- www.Stoma-Welt.de – Leben mit Stoma - https://www.stoma-welt.de -

Bilder von Menschen – Bei einer Aktion im Internet zeigen Stomaträger ihre Versorgung.

Am vergangenen Wochenende ging die Foto-Aktion www.100-tage-100-momente.de [1] zu Ende. 100 Tage lang zeigten sich Stomaträger so, wie sie sonst nicht zu sehen sind: mit dem sichtbarem Stoma-Beutel an ihrem Bauch. Einem Beutel, der die Ausscheidungen eines künstlichen Darmausgangs oder einer künstlichen Harnableitung auffängt (med. Stoma).
In der aktuellen Ausgabe des FOR LIFE Kuriers blickt der Berliner Journalist Andreas Maydorn zurück auf eine Aktion, die mit eigentlich längst überholten Vorurteilen aufräumt.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wie viel sagen dann erst hundert Bilder? Nämlich hundert Bilder von Stomaträgern, von ihnen selbst aufgenommene Fotos, mit denen sie seit dem 1. Mai die Internet-Aktion „100 Tage – 100 Momente“ unterstützen. So unterschiedlich sie sind, teilen sie doch alle die Meinung: „Den Beutel an meinem Bauch kann ich durchaus vorzeigen.“

Abbildung: Foto-Banner mit Motiven aus der Aktion "100 Tage - 100 Momente"

Diese Aktion im Internet will etwas tun gegen längst überholte Vorurteile zum Thema Stoma. Die meisten Menschen wissen nichts darüber, wie man mit einem künstlichen Darmausgang lebt, und haben überhaupt keine bildliche Vorstellung davon, wie eine Versorgung aussieht. Die teilnehmenden Stomaträger zeigen sich deshalb, wie sie sonst nicht zu sehen sind. Dabei wollen sie nicht etwa provozierend ihr Stoma enthüllen – das wäre sicherlich ein allzu intimer Bereich. Vielmehr machen die Stomaträger einmal für diese Aktion ihren Versorgungsbeutel öffentlich sichtbar. Und das ist auch schon etwas ganz Außergewöhnliches und Besonderes.

Von der facebook-Gruppe *Beuteltier* Stoma-Träger [2] und der wichtigsten Selbsthilfegruppe im Internet, der Selbsthilfe Stoma-Welt e.V. [3], gemeinsam initiiert und realisiert, lebt die Aktion von der Beteiligung der Stomaträger, die ihr Foto an die Organisatoren schicken. So wird seit dem 1. Mai auf der Internetseite www.100-tage-100-momente.de [1] jeden Tag eine weitere Momentaufnahme veröffentlicht.

Ganz bewusst verzichten die Initiatoren der Aktion auf ergänzende Kommentare, Krankengeschichten oder persönliche Angaben. Diese Bilder sprechen für sich allein und wirken dabei niemals peinlich oder gar zotig. Es sind Fotos aus dem Alltag, aus dem Urlaub, aus Beruf und Freizeit – aus dem vollen Leben halt. Aus ihrem Leben, in denen natürlich auch diese teilnehmenden Stomaträger sonst nicht jedem sofort auf die Nase binden, dass sie einen Beutel auf dem Bauch tragen. Auch für sie ist es wichtig, dass Stoma und Versorgung normalerweise unter der Kleidung verborgen sind und für andere unsichtbar bleiben. Ganz diskret, darauf legen sie genau wie alle Stomaträger Wert. Aber manchmal ist es eben doch erforderlich, diese Zurückhaltung aufzubrechen. Nämlich dann, wenn man dadurch hilft, Vorurteile gegenüber dem Thema Stoma in der Öffentlichkeit abzubauen.

Vieles wäre gewonnen und vielen wäre geholfen, wenn allgemein mehr über das Leben mit einem Stoma bekannt wäre. Diese Aktion ist ein ganz besonders anschaulicher Schritt in diese Richtung. Allein in Deutschland leben rund 160.000 Stomaträger. Man sieht es ihnen eben nicht an – und dazu tragen die modernen Versorgungen entscheidend bei. So ist diese Fotoaktion auch ein Loblied auf die modernen Stomabeutel, die heutzutage ein aktives Leben ohne Ausgrenzung möglich machen. Das darf auch einmal gezeigt werden, denn darüber wissen Außenstehende so gut wie gar nichts. Sonst werden uralte Vorurteile nie überwunden. Diese fantastische Sammlung, die bis zum 100. Tag der Aktion am 9. August erweitert wird, wird auch danach noch weiterhin im Internet anzuschauen sein.

Foto: Abschluss-Foto aus der Aktion "100 Tage - 100 Momente"

Es macht Spaß, diese Bilder anzuschauen, immer wieder gibt es etwas Neues und Überraschendes zu entdecken. Männer und Frauen, Erwachsene, Jugendliche und Kinder – alle tragen einen Versorgungsbeutel, der oft auch durch eine besonders gestaltete Tasche oder Hülle verschönert wird. Dabei geht es längst nicht nur um Fröhlichkeit – mancher Stomaträger hat sehr wohl ein ernstes, doch kein trauriges Gesicht. Es geht hier um Wahrhaftigkeit. Und genau dieses Selbstverständnis und dieses gesunde Selbstbewusstsein der teilnehmenden Stomaträger kann anderen Betroffenen Mut machen und dazu auch noch Vorurteile in der Öffentlichkeit abbauen.

Voller Zärtlichkeit ist das anrührende Bild eines jungen Paares – jeder von ihnen hat ein Stoma und beide tragen einen Versorgungsbeutel. Auf vielen Fotos kann man völlig unbefangen und fröhlich spielende Kleinkinder mit ihrem Beutel sehen. Eine Köchin zeigt selbstbewusst, dass eine Stomaversorgung hygienisch so einwandfrei funktioniert, dass sie selbstverständlich auch in einer Großküche arbeiten kann. Ein Stomaträger lupft sein T-Shirt bei einer Tournee-Show, die er mit Frau und Kindern besucht, den Pop-Musiker DJ BoBo konnte er offenbar überzeugen, sich gleich mit fotografieren zu lassen.

Viele Bilder dokumentieren, dass Stomaträger gerne aktiv Sport betreiben. So präsentiert ein Hobby-Taucher seinen Versorgungsbeutel in einer wasserdichten Extra-Tasche seines Tauchanzuges, während sich auf anderen Fotos Stomaträgerinnen zeigen beim Yoga und sogar beim Bauchtanz. Alles ist möglich. Wirklich alles: So zeigt eine Stomaträgerin stolz ihren hochschwangeren Bauch mit Beutel.

Es ist besonders erfreulich, dass sich nicht allein nur junge Stomaträger mit ihren Fotos bei dieser Aktion engagieren. Auch viele ältere Menschen haben sich hier mit ihrem Beutel fotografiert. Und natürlich sind auf nicht wenigen Fotos auch Operationsnarben zu erkennen. Aber die Aktion will ja auch keine Schönheitsgalerie sein. Die sehenswerte Internet-Aktion zeigt etwas viel Bedeutenderes: Bilder von Menschen.

Quelle: FOR LIFE – Kurier Ausgabe Sommer 2014
Bildquelle: Aktion 100 Tage – 100 Momente [1]

 über den FOR LIFE Kurier 

hier klicken, um zum Internetangebot der ForLife GmbH zu gelangenDer „FOR LIFE Kurier“ informiert Stomaträger und Angehörige zum Thema Stoma und zur Stomaversorgung. Die Kundenzeitschrift der FOR LIFE GmbH kann kostenlos unter der Telefonnr. 0800 87 22 436 abonniert werden.