Bessere Betreuung bei Darmkrebs

20. November 2010 · Autor: CL · Druckversion Druckversion

Darmzentrum am Klinikum kooperiert mit Selbsthilfeverein

Das im Mai 2010 gegründete Darmzentrum am Klinikum Delmenhorst hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Selbsthilfevereinigung Deutsche ilco getroffen. Die Deutsche ilco wendet sich an Darmkrebs-Patienten sowie an Menschen mit künstlichem Darmausgang, einem so genannten Stoma. Viel wichtiger als ein weiterer Schritt auf dem Weg zur angestrebten Zertifizierung als Darmzentrum ist dem ärztlichen Direktor, Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Dietz, dabei jedoch der Nutzen für die Patienten. „Nach der Diagnose Darmkrebs fallen die Patienten erst einmal in ein psychisches Loch und brauchen Unterstützung, um die mit der Erkrankung verbundenen Belastungen verarbeiten und überwinden zu können. Dabei glaubt der Patient aber Betroffenen mehr als dem Arzt. Und die Mitglieder der Selbsthilfegruppe, die teilweise schon mehrere Jahrzehnte Stomaträger sind, wissen einfach, wovon sie reden“, so Dietz. (weiter lesen im Delmenhorster Kreisblatt …)

Kategorie: Stoma-Presseschau

 

 

THEMEN

Selbsthilfe für Stomaträger www.Stoma-Forum.de
Fragen@Stoma-Welt.de
Telefon: 0800 200 320 105

ÜBER STOMA-WELT.DE

weiter zu Stoma-Welt.de auf Facebook weiter zu Stoma-Welt.de auf YouTube

SPONSOREN

Stoma-Welt.de wird von folgenden Unternehmen unterstützt:

VERANSTALTUNGEN

ARCHIV

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.