- www.Stoma-Welt.de – Leben mit Stoma - http://www.stoma-welt.de -

mögliche Komplikationen: Retraktion (Einziehung)

Abbildung: Skizze einer Retraktion nach einer Stoma-Operation [1]
Bei einer Retraktion wird das Stoma
nach innen gezogen (anklicken für Großansicht)

Bei der Retraktion zieht sich das Stoma unter die Haut zurück. Das Stoma hat dann die Form eines kleinen Trichters.

Durch die Trichterform des retrahierten Stomas kommt die Haut leichter mit den Ausscheidungen in Kontakt, was zu Hautreizungen und chronischen Hautentzündungen führen kann. Deshalb muss die Stomaversorgung mit einer konvexen Versorgung individuell angepasst werden.

Als Spätfolge einer Retraktion kann sich zusätzlich eine Stenose bilden, also eine Verengung des Stomas, hinter der sich die Ausscheidungen aufstauen können. In diesem Fall ist eine Operation und die Neuanlage des Stomas notwendig. Aber auch wenn sich das Stoma wegen der Retraktion nicht mehr zuverlässig versorgen lässt, muss über eine Operation nachgedacht werden.

Eine Retraktion kann durch eine extreme Gewichtszunahme entstehen. Häufiger ist sie aber eine Folge der Stoma-Operation und tritt dann auf, wenn das Stoma nicht ausreichend in der Bauchdecke vernäht wurde oder der Chirurg das Stoma „unter Zug“ angelegt hat.