THEMEN

Selbsthilfe für Stomaträger www.Stoma-Forum.de
Fragen@Stoma-Welt.de
Telefon: 0800 200 320 105

ÜBER STOMA-WELT.DE

weiter zu Stoma-Welt.de auf Facebook weiter zu Stoma-Welt.de auf YouTube

SPONSOREN

Stoma-Welt.de wird von folgenden Unternehmen unterstützt:

VERANSTALTUNGEN

ARCHIV

Festbeträge für Stoma-Artikel

Als Festbetrag wird die Höchstgrenze bezeichnet, bis zu der die Gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für bestimmte Hilfsmittel übernehmen. Produkte zur Stomaversorgung gehören zu diesen Hilfsmitteln.

Die Festbeträge werden vom Spitzenverband der Krankenkassen festgelegt. Dabei werden vorab sowohl die Versorger als auch Interessenvertreter der Patienten angehört sowie Marktanalysen durchgeführt, um einen fairen Preis zu erzielen mit dem alle Beteiligten gut leben können. Ziel der Festbetragsregelung ist ein transparenter Preiswettbewerb auf dem Hilfsmittelmarkt und einen verbesserte Kostenkontrolle auf Seiten der Gesetzlichen Krankenkassen.

Bis zur Höhe des Festbetrags wird der Versorger (Apotheke, Sanitätshaus, Homecare-Unternehmen) für die Stomaartikel selbst und darüber hinaus für die Lieferung und die Einweisung in den Umgang mit den Stomaartikeln bezahlt. In dem Preis steckt also nicht nur die Bezahlung für die Ware, sondern auch für die Dienstleistung der Stomaberatung bzw. Stomatherapie.

Beispiel

Herr Müller bestellt zur Versorgung seines Ileostomas jeden Monat 30 konvexe, einteilige Ausstreifbeutel. Dazu stellt ihm sein Hausarzt ein Rezept aus, das er im Sanitätshaus in seiner Stadt abgibt. Dort bestellt man die verschriebenen Stomaartikel und zwei Tage später bringt ein Mitarbeiter des Sanitätshauses die bestellten Beutel zu Herrn Müller nach Hause.

Die Operation ist noch nicht lange her, bis vor einer Woche kam noch täglich eine Stomaberaterin zu Herrn Müller nach Hause. Sie stand ihm Rede und Antwort bei all seinen Fragen zum Stoma und lernte ihn schon im Krankenhaus in der selbständigen Versorgung seines Ileostomas an.

Außer den gesetzlich vorgeschriebenen 10 Euro pro Monat musste Herr Müller noch nie etwas für seine Stomaversorgung zahlen.

Tatsächlich erhält das Sanitätshaus von Herrn Müllers Krankenkasse pro Ausstreifbeutel einen Festbetrag von 5,24 Euro, insgesamt pro Monat 157,20 Euro. Mit diesem Betrag bezahlt die Krankenkasse die Stomabeutel, die Lieferung und die Besucher der Stomaberaterin.

Eine vollständige Übersicht über die aktuell gültigen Festbeträge gibt die Festsetzung der Festbeträge für Stomaartikel, verabschiedet vom Spitzenverband der Krankenkassen am 23.10.2006. (Quelle des Dokuments: www.bvmed.de)

Druckversion Druckversion · Autor: CL · letzte Aktualisierung am 10. April 2009

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.