Corona-Pandemie: Tipps für Stomaträger

09. April 2020
Werbung: Sie lesen einen Beitrag des Unternehmens

Die Corona-Pandemie führt bei vielen Stomaträgern zu großer Verunsicherung. In einem Punkt kann Coloplast seine Kunden jedoch beruhigen: Die Hilfsmittelversorgung ist weiterhin gesichert. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen Stomaträger dabei, noch mehr Kompetenz im Umgang mit ihrem Stoma zu erlangen.

Das Wichtigste zuerst: Momentan hat das Coronavirus keinerlei Einfluss auf die weltweite Lieferfähigkeit mit Coloplast-Medizinprodukten. Stomaträger können sich auch weiterhin auf eine zuverlässige Produktlieferung verlassen, es gibt keinen Grund für große Bevorratungen oder eine Änderung der normalen Bestellfrequenz. Jetzt gilt es vielmehr Ruhe zu bewahren, die Gesundheit zu stärken und das eigene Stoma gut im Blick zu behalten.

„Meine Stomahilfe“ – Tipps und Selbsttests für Stomaträger

Abbildung: Screenshot der Internetseite "Meine Stomahilfe" von ColoplastAktuell kommt es darauf an, persönlichen Kontakt mit anderen Personen möglichst zu vermeiden. In Zeiten, in denen auch Arztbesuche auf ein Minimum reduziert werden, sind Online-Selbsttests für Stomaträger eine gute Möglichkeit, die eigene Situation im Blick zu haben, Veränderungen rechtzeitig zu erkennen und zu reagieren. Mit „Meine Stomahilfe“ hat Coloplast Ratschläge und Selbsttests erarbeitet, damit sich Stomaträger im Alltag mit Stoma sicherer fühlen: www.coloplast.de/MeineStomahilfe

So lassen sich unter „Mein StomabauchCheck“ die eigene Körperform und Stomaumgebung bestimmen. Basierend auf den Antworten erhalten Anwender dann eine Versorgung empfohlen, die genau zu ihrem Körperprofil passt. Unter „Meine Stomapflege“ erfahren Stomaträger mehr über richtige Versorgungswechseltechniken. Und „MeineStomaTipps“ hilft dabei, stomabedingte Herausforderungen zu lösen. Dabei gibt der Online-Service nicht nur Tipps zum Umgang mit Hautirritationen oder bei Undichtigkeiten, auch Herausforderungen bei Versorgungswechsel, Alltag und Intimität werden thematisiert und entsprechende Empfehlungen gegeben.

Abbildung: das Bild zeigt verschiedene Übungen zum Muskeltraining für Stomaträger, speziell für Bauch und RückenHernien/Bauchbruch aktiv vorbeugen

Da der Alltag und das soziale Leben momentan heruntergefahren werden müssen, kommt vielfach die Bewegung zu kurz. Dabei lassen sich viele Übungen auch gut in den eigenen vier Wänden durchführen. Speziell für Stomaträger hat Coloplast Gymnastikübungen zusammengestellt, mit denen das Risiko verringert werden kann, eine parastomale Hernie (Bauchbruch) zu entwickeln. Das Poster mit Übungen zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur steht hier zum Download bereit: www.coloplast.de/StomaPoster

Aktuelle Tipps und Tricks für Stomaträger gibt es darüber hinaus regelmäßig auf der Coloplast-Facebook-Seite unter https://de-de.facebook.com/ColoplastDE. Dort warten zum Beispiel Rezepttipps, aber auch spezielle Infos rund um den Alltag mit Stoma.

Für alle Fragen rund um die Stomaversorgung steht auch der Coloplast BeratungsService weiterhin gerne zur Verfügung. Das kostenfreie ServiceTelefon unter 0800 780 9000 ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr besetzt.

Kategorie: Coloplast GmbH

 

 

THEMEN

Selbsthilfe für Stomaträger www.Stoma-Forum.de
Fragen@Stoma-Welt.de
Telefon: 0800 200 320 105

ÜBER STOMA-WELT.DE

weiter zu Stoma-Welt.de auf Facebook weiter zu Stoma-Welt.de auf YouTube

SPONSOREN

Stoma-Welt.de wird von folgenden Unternehmen unterstützt:

VERANSTALTUNGEN

ARCHIV

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.