Auch mit Stoma macht Sex Spaß

31. August 2017 · Autor: Redaktion · Druckversion Druckversion

Ein erfülltes Sexleben trotz künstlichen Darmausgangs? Ein Paar erzählt aus eigener Erfahrung, wie das gehen kann.

Electronic and paper media concept, Copyright Oleksiy Mark, Fotolia

Seit seinem 19. Lebensjahr hat Christian Limpert einen künstlichen Darmausgang, ein sogenanntes Stoma. Heute ist er 40, arbeitet als IT-Berater und engagiert sich zusammen mit seiner Frau Sabine Massierer-Limpert im Verein Stoma-Welt. Im Interview erzählen die beiden, wie sich Geschlechtsverkehr mit dem Handicap anfühlt und warum Betroffene keine Angst davor haben müssen, dass der Stomabeutel beim Sex platzt.

STANDARD: Im Alter von 14 Jahren bekamen Sie die Diagnose Colitis ulcerosa, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. Fünf Jahre später wurde Ihnen der Dickdarm entfernt und ein künstlicher Darmausgang gelegt. Wie gingen Sie und Ihre damalige Freundin mit der Situation um?

Christian Limpert: Überraschend gut. Ich hatte damals immer wieder starke Bauchkrämpfe, Durchfall, musste bis zu 20-mal am Tag auf die Toilette, manchmal hatte ich sogar Blut im Stuhl. Es war klar: So geht das nicht weiter. Für mich war die Operation letztendlich eine Erleichterung, und die Entscheidung für den Eingriff trafen wir gemeinsam. Angst, dass sie mich dann verlässt, etwa weil sie sich vor dem Stoma ekelt, hatte ich natürlich schon.

STANDARD: War Ihre Angst berechtigt?

Limpert: Nein. Tatsächlich meinte sie bereits nach wenigen Wochen: „Der Beutel am Bauch gehört jetzt einfach zu dir.“ In Sachen Akzeptanz war sie mir damit einige Schritte voraus.

… den vollständigen Artikel auf derstandard.at lesen
 

Kategorie: Leben mit Stoma, Stoma-Presseschau

 

 

THEMEN

Selbsthilfe für Stomaträger www.Stoma-Forum.de
Fragen@Stoma-Welt.de
Telefon: 0800 200 320 105

ÜBER STOMA-WELT.DE

weiter zu Stoma-Welt.de auf Facebook weiter zu Stoma-Welt.de auf YouTube

SPONSOREN

Stoma-Welt.de wird von folgenden Unternehmen unterstützt:

VERANSTALTUNGEN

ARCHIV