Mit Kunst raus aus der Tabuzone

06. Oktober 2009 · Autor: CL · Druckversion Druckversion

Klinikum will mit Ausstellung Image des Stoma verbessern

Das Klinikum Nord in Nürnberg will den künstlichen Darmausgang (Stoma) aus der Tabuzone holen. Zu diesem Zweck haben die Mitarbeiter der Stoma-Therapie eine ungewöhnliche Ausstellung eröffnet.

Eine junge, hübsche Frau im Bikini blickt herüber. Ihre makellose Figur verdeckt die Bäderlandschaft im Hintergrund, ein Seepferdchen-Abzeichen bedeckt ihre Haut links vom Bauchnabel. Es ist ein großformatiges Foto, das mit weiteren 20 Fotografien im Übergang zum Haus 20 im Klinikum Nord gezeigt werden. (weiterlesen in der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung …)

Kategorie: Stoma-Presseschau

 

 

THEMEN

Selbsthilfe für Stomaträger www.Stoma-Forum.de
Fragen@Stoma-Welt.de
Telefon: 0800 200 320 105

ÜBER STOMA-WELT.DE

weiter zu Stoma-Welt.de auf Facebook weiter zu Stoma-Welt.de auf YouTube

SPONSOREN

Stoma-Welt.de wird von folgenden Unternehmen unterstützt:

VERANSTALTUNGEN

ARCHIV

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.